USB LCD-Display wird nicht erkannt

Hab es endlich geschafft bei ebay ein LCD-Kundenanzeige zu kaufen… nun wird es nicht mal erkannt:

dim count as Integer = System.SerialPortCount
for i as Integer = 0 to count - 1
me.AddRow( System.SerialPort( i ).Name )
next i

Es ist ein Wincor/Nixdorf BA63 USB…
Die Kundenanzeige arbeitet im VT100-Mode, d.h., sie emuliert eine Untermenge der VT100 ESC - Sequenzen und Steuerbytes.

Müsste doch auf jeden Fall am Serial Port erkannt werden?

Du brauchst eventuell einen Treiber um Sie als SerialPort zu sehen.

In der Anleitung zu dem Gert steht das an USB 2.0 ein spezielles Kabel von Nixdorf verwendet werden muss, oder?

Ansonsten soll der TH230 Treiber angeblich geeignet sein.

Als Sasha genannt: Das System wird über eine USB 1.1-Schnittstelle angeschlossen ist. Änderungen von Betriebs
Modus oder Übertragungsrate nicht möglich ist. Eine Verbindung zu einem USB 2.0
Port ist möglich. In diesem Fall wird ein Kabel von Wincor Nixdorf freigegeben sein muss,
verwendet.

Ich habe das Original-USB-Kabel von Nixdorf, wobei es wie ein ganz normales USB-Kabel aussieht.

Der Treiber-Link tut es nicht, hmm… ich dachte die würden sich alle als serielles Gerät ausgeben… wohl nicht.

Hat hier jemand ein solches Display an einem Mac laufen? Oder kennt jemand eines, das sich als Serielles gerät ausgibt?

Ok, der Treiber ist nur für Windows…

Frage: benötigt denn ein Display mit serieller Schnittstelle und RS232 auf USB Adatpter auch immer einen Treiber oder kann ich davon ausgehen, dass dies dann erkannt wird?

Windows-Treiber werden nicht auf einem Mac arbeiten, wenn Sie Windows auf dem Mac luft.
Sie knnen einen FTDI Kabel anschlieen und ihre Fahrer mglicherweise.
http://www.ftdichip.com/Drivers/VCP.htm

Was supposed to translate to “will run on Mac with windows.”

Ahh… ich bin fündig geworden,

Display: Glancetron 8035
Mac-Treiber: http://www.silabs.com/products/mcu/pages/usbtouartbridgevcpdrivers.aspx

Erinnert mich an die ersten Hinweise von Software-Herstellern, die auf ihrer Webseite geschrieben haben:
“Um dieses Programm auf einem Mac benutzen zu können, installieren Sie zunächst Windows.”

“Durch das Erscheinen von Geräten, die auf einem Intel-Prozessor basieren, kann auf dem Mac eine Windows-Version (unserer Software) installiert werden. Innerhalb dieser Windowsumgebung kann daraufhin UNTIS installiert und genutzt werden. Voraussetzung dafür ist eine gültige Windows-Lizenz sowie eines der Zusatzprogramme, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.”
http://pedav.de/dokumente/upload/untis_mac.pdf

Danke